FANDOM


Das Besucherzentrum war das Herzstück von John Hammonds Jurassic Park auf Isla Nublar – sowohl im Film als auch im gleichnamigen Roman, wobei leichte Unterschiede zwischen beiden Versionen bestehen.

Außen

Das Besucherzentrum besticht durch einen eigenartigen Baustil. Es besteht aus einem rundlichen Hauptkörper, in dessen Mitte ein rundes Dach prangt. An der linken und rechten Flanke befindet sich höher gesetzt jeweils ein weiteres kleineres Dach. Die Gebäudefront besteht aus einer Fensterfront, in deren Mitte sich eine große zweiflügelige Tür befindet. Diese kann von innen durch zwei Jurassic-Park-Mitarbeiter geöffnet werden.

Vor dem Besucherzentrum ist ein Teich angelegt, in dem Seerosen blühen. Die Rundfahrt durch den Park startet vor dem Gebäude.

Innen

Eingangshalle

In der Mitte des Gebäudes – gleich hinter der Tür – befindet sich die Eingangshalle. Dort gibt es zwei Tyrannosaurus-rex-Skelette. Mittels einer Treppe gelangt man zu den verschiedenen Räumen.

Anmeldung

Brutstätte

Die Brutstätte ist eine Anlage, in der kuppelartige Glasbehälter aufgestellt sind. Unter ihnen werden die befruchteten Dinosauriereier ausgebrütet. Die Brutstätte wird von Dr. Henry Wu geleitet.

Kontrollraum

Im Kontrollraum arbeiteten der Programmierer Dennis Nedry und der Ingenieur und Computerfachmann John Arnold. Während der Rundfahrt im Film Jurassic Park begibt sich auch der Wildhüter Robert Muldoon in den Kontrollraum, um die gesamte Rundfahrt zu überwachen und auf Fehler aufmerksam zu machen.

Sämtliche Anlagen des Parks können vom Kontrollraum aus bedient werden. Dennis Nedry machte sich 1993 diese Möglichkeit zunutze und schaltete mit nur wenigen Mausklicks an seinem Computer den Strom im gesamten Park ab, um ungestört an die Dinosaurierembryonen in der Embryolagerstätte zu kommen (siehe hierzu: InGen-Zwischenfall). Nedry stahl Embryonen aller 15 Arten des Parks, um sie an die mit InGen konkurrierende Firma Biosyn zu geben, da diese ihm hierfür insgesamt 1,5 Millionen US-Dollar bot. Jedoch verursachte Nedry bei seiner Flucht einen Unfall und er wurde von einem Dilophosaurus getötet, weswegen Biosyn die Embryonen nie erhalten hat.

Lüftungssystem

Aus dem Lüftungssystem bläst ein kühler und sanfter Wind. Von der Überwachungszentrale aus kann man mit einer Leiter in den Lüftungsschacht gelangen. In ihm befinden sich auf dem Boden lose angebrachte Metallplatten, die sich leicht nach oben drücken lassen. Am Ende des Lüftungsschachtes befindet sich ein Gitter, von wo aus man in das Besucherzentrum zurück gelangen kann.

Küche

Die gesamte Kücheneinrichtung ist aus glänzendem Stahl gefertigt. Sie wird nur einmal im Film gezeigt, als das Personal nicht darin arbeitete. Lex Murphy und Tim Murphy flohen im Film vor den Velociraptoren aus dem Speisesaal in die Küche und versteckten sich hinter einem Metalltisch.

Speisesaal

Im Film stand im Speisesaal ein Tisch mit Gerichten verschiedenster Art. Tim und Lex Murphy sollten sich dort von dem erlebten Abenteuer erholen und etwas essen. Jedoch kamen Velociraptoren in das Besucherzentrum und in den Speisesaal, sodass die beiden in die Küche fliehen mussten. Sie überlebten die Begegnung mit den Velociraptoren nur knapp.

Geschenkeladen

Der Geschenkeladen befindet sich ohne Raumteilung neben dem Speisesaal. Hier können verschiedene Jurassic-Park-Souvenirs gekauft werden. Es gibt zum Beispiel Stoffdinosaurier und T-Shirts mit Jurassic-Park-Logo.

Theaterraum

Im Theaterraum zeigt John Hammond seinen gespannten Gästen, wie es gelungen ist, die Dinosaurier des Parks zu erschaffen.

Embryolagerstätte

Die Embryolagerstätte liegt im Laborteil des Besucherzentrums. Dort befinden sich von jedem Dinosaurier mindestens fünf Embryonen. Die Lagerstätte ist durch viele strenge Sicherheitsvorkehrungen geschützt, doch Dennis Nedry schaltete den Strom und somit unter Anderem alle Sicherheitssysteme des Parks aus.

Die Embryonen werden mittels spezieller Vorrichtungen gekühlt. Im Film stahl Nedry von jedem Dinosaurier des Parks einen Embryo, verlor sie jedoch beim Angriff eines Dilophosaurus. Nachdem die Menschen die Insel verlassen mussten, versagte das Kühlsystem von Nedrys Transportdose nach drei Stunden und die Embryonen starben.

Schaden

Durch die Flucht von Dr. Alan Grant, Dr. Ellie Sattler, Tim und Lex Murphy vor zwei Velociraptoren und den anschließenden Kampf dieser gegen einen Tyrannosaurus rex, wurden die beiden Tyrannosaurus-rex-Skelette im Eingangsbereich zerstört.

Da der Jurassic Park nach dem InGen-Zwischenfall aufgegeben wurde, verfiel auch das Besucherzentrum mit der Zeit. Die Auswirkungen dieses Verfalls sind im Film Jurassic World in der Szene zu sehen, in der Gray und Zach Mitchell auf ihrer Flucht vor dem Indominus Rex auf das Besucherzentrum stoßen (ab 1:04.36).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.