FANDOM


Dieter Stark war einer der Jäger, die unter der Leitung von Peter Ludlow, dem Neffen von John Hammond, auf Isla Sorna Dinosaurier einfangen wollten, um sie aufs Festland, nach San Diego, zu bringen. Ludlow wollte dort einen neuen Park eröffnen und die Saurier sollten die Hauptattraktion sein.

Als Stark sich mit Dr. Robert Burke, einem Paläontologen und Dinosaurierspezialist, unterhielt attackierte er einen Compsognathus mit seinem Elektroschocker. Als die Menschen durch Eddie Carr gerettet wurden, stritt er sich mit Nick Van Owen. Sie wanderten aber gemeinsam weiter.

Im Wald musste Dieter für "kleine Jungs". Er verlief sich, stolperte, rollte einige Meter einen Abhang hinunter und wurde von einem Compsognathus-Rudel angegriffen. Er konnte sie vorerst vertreiben. Das Rudel blieb ihm aber auf den Fersen. Dieter stolperte erneut. Das Rudel griff wieder an, aber er konnte sich erneut retten. Nachdem er hinter einem dicken Baumstamm nicht mehr aufstehen konnte, griffen sie zum dritten Mal an. Diesmal wurde Dieter getötet und gefressen. Einige Zeit später fanden Ludlow und Roland Tembo die Überreste.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.