FANDOM


Eddie Carr ist ein Ingenieur in Vergessene Welt: Jurassic Park.

Beschreibung

Carr ist sehr cool und nett. Seine Kenntnisse über Waffen nutzt er nur um Gefahren abzuwehren. Er reist mit Dr. Ian Malcolm und Nick Van Owen nach Isla Sorna. Er besitzt ein Luftgewehr, dass während der Zeit auf Isla Sorna mit dem Gift der Südseekegelschnecke bestückt ist. Nach seinen Angaben ist das Gift schneller als die Nervenleitgeschwindigkeit und ein getroffenes Lebewesen liegt schon am Boden noch bevor es den Aufprall des Pfeiles spürt.

Zeit vor dem Isla-Sorna-Vorfall 1997

Über seine Vergangenheit ist nicht viel bekannt. Man weiß nur, dass er Ingenieur ist.

Tyrannosaurusrex-08

Eddie wird von 2 Tyrannosauriern getötet

Isla-Sorna-Vorfall 1997

1997 schickte John Hammond ein Team nach Isla Sorna, um die dort lebenden Dinosaurier zu studieren und zu fotografieren. Eddie war ein Teil des Teams. Die Paläontologin Sarah Harding ging als erste auf die Insel,  die anderen sollten später nachkommen. Dr. Ian Malcolm, Sahras Lebensgefährte, wollte Sarah von der Insel holen und schloss sich nur deshalb dem Team an. Eddie, Nick Van Owen und Ian Malcolm fuhren auf die Insel und sahen zuerst eine Herde Stegosaurier. Später retteten Sarah und Nick ein T-Rex-Baby. Die Eltern witterten das Baby und wollten es zurückholen, deshalb versteckten sich Eddie, Ian und seine, als blinder Passagier, mitgereiste Tochter Kelly Malcolm auf einem von ihnen installierten Hochstand. Ian verließ den Hochstand, um Nick und Sarah zu retten. Eddie ließ Kelly zurück und fuhr mit einem Jeep hinterher. Der Trailer, den das Team als mobiles Labor verwendete, wurde vom Elternpaar des Jungtieres halb über eine Klippe geschoben. Eddie band ein Seil an den Jeep und an den Trailer und versuchte ihn so hochzuziehen. Als er das geschafft hatte, wurde sein Wagen von den beiden Tyrannosauriern zerstört. Er wollte sie erschiessen, aber seine Waffe verhakte sich in einem Netz, und so wurde er von den Sauriern gepackt und in zwei Stücke gerissen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.