FANDOM


Wiki

Jurassic Park Logo

Dieser Artikel befasst sich mit dem Themenpark Jurassic Park. Der Artikel über den gleichnamigen Film ist hier zu finden.
„Ich habe keine Kosten gescheut.“
— John Hammond (Quelle)

Der Jurassic Park ist ein Erlebnispark und eine Touristenattraktion des Multimilliardärs John Hammond.

Beschreibung

Dieser lies ihn auf Isla Nublar errichten – einer Insel 120 Meilen westlich von Costa Rica – um dort lebendige Dinosaurier wie in einem Zoo als Attraktionen zu halten.

Dennis Nedry – ein Programmierer des Parks – verriet John Hammond und die anderen Parkmitarbeiter, da seine Bezahlung seiner Ansicht nach für seine Arbeit zu niedrig war: Er fuhr sämtliche Systeme des Parks herunter und stahl Embryonen aller 15 Dinosaurierarten des Parks, wobei er diese nie seinen Auftraggebern (Biosyn) übergeben konnte, weil er auf dem Weg zum Übergabeort von einem Dilophosaurus getötet wurde. In dem folgenden Chaos wurden Teile des Parks zerstört und der Park bekam finanzielle Probleme, weswegen er nie für reguläre Besucher eröffnet wurde. Nur die Testbesucher Dr. Alan Grant und Dr. Ellie Sattler (Paläontologen) sowie Donald Gennaro (Anwalt) und Dr. Ian Malcolm (Chaostheoretiker) besuchten den Jurassic Park.

Orte

Tiere

Zugehörigkeit

Der Jurassic Park gehört zum Biotechnikunternehmen InGen.

Todesopfer

Da der Jurassic Park nie für reguläre Besucher eröffnet wurde, forderte er "nur" fünf Todesopfer:

  • Jophery Brown (Torwärter des Velociraptorgeheges)
  • Donald Gennaro (Anwalt)
    • Vom Tyrannosaurus rex gefressen
  • Dennis Nedry (Programmierer von Jurassic Park)
    • Von einem Dilophosaurus getötet
  • John Arnold (Chefingenieur des Jurassic Park)
    • Von einem Velociraptor gefressen
  • Robert Muldoon (Wildhüter, Jäger)
    • Von einem Velociraptor getötet
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.